Das andere Mallorca im Rückblick

Das andere Mallorca im Rückblick

2020 geht zu Ende und viele werden sagen Gott sei Dank! Für den Inseltourismus war es die grösste Herausforderung! Nicht nur die Pandemie als Erkrankung war für den Einzelnen ein Problem. Auch die restriktiven Maßnahmen gerade hier in Spanien waren und sind  undurchschaubar! Politiker hatten es schwer, mussten sich an Berater halten die jedoch auch keine klaren Antworten wussten. Das auf und zu von Hotels, Bars, Restaurants und Geschäften eigneten sich nicht das Vertrauen in die gesetzten Maßnahmen zu setzen. Ständige Ankündigungen, die dann anders umgesetzt wurden verwirrten nur. Nach 9 Monaten ist jetzt Weihnachten und das Chaos hält an. 

Aber Aufgeben war für viele Inselbewohner keine Option und es entstanden neben bestehenden Hilfsorganisationen neue! 

3 Monate Lockdown ließ aber auch viele neue Ideen sprießen. YouTube wurde als zweites Standbein entdeckt. 

Onlineshops mit Showroom wie zum Beispiel  der Finca Caballo Blanco sichert einem Wirtschaftsbetrieb mit Hotel und 33 Pferden eine zusätzliche Einnahmequelle. Sammlungen wurden in Schubladen verstaubt aufgefunden, neu geordnet und der Öffentlichkeit präsentiert und haben plötzlich Alleinstellungsmerkmal wie das Korkenzieher Museum in Vilafranca. Ortschaften ordnen ihr Leben neu, Gastronomie kommt auf die Straße mit Tisch und Sessel. Da das Wetter derzeit auch noch mitspielt kann noch ein wenig Geld verdient werden. Immobilien werden noch immer gekauft und neu errichtet! 

Ein Rückschlag war 2020 aber für alle! Diejenigen die sich neu erfunden haben sehen mit positiver Skepsis ins Neue Jahr! Die Herausforderungen werden 2021 nicht kleiner, aber die Insel wird sie meistern, denn wie oben schon erwähnt Aufgeben ist KEINE Option! 

In diesem Sinne Frohe Festtage und  Alles Gute für 2021!

Acerca del autor

Friedrich A. Panizza

Otras entradas por

Sitio web del autorhttps://www.mallorcamagazin.com/

22

12 2020

Tu comentario